Wer kennt Weserboats aus Bremen? - Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler
Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler  

Zurück   Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler > Boot > Allgemeines

Allgemeines Bootsgespräche

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 15.09.2023, 12:28
Benutzerbild von petzeler
petzeler petzeler ist offline
Seekadett
 
Registriert seit: 22.12.2010
Ort: Wien
Hafen: Yachtclub Marchfeld 1887 LU
Mein Boot: Honwave T40 AE
Bootsname: Nasuli
Betriebsstunden aktuelle Saison: 97
Strecke aktuelle Saison: (km) 2100
Beiträge: 48
Thanks: 81
Erhielt 71 mal Danke in 27 Beiträgen
Meine Stimmung: sonnenschein
Standard Wer kennt Weserboats aus Bremen?

Hallo
und danke fürs Reinschauen. Wer hat schon Erfahrungen mit Weserboats aus Bremen gemacht? Auf der Suche nach einem kleinen neuen Kajütboot bin ich über diese Firma gestolpert. Sie haben nur ein Modell und genau dieses würde mir passen. Die aufgerufenen Preise sind fast zu gut um wahr zu sein - und genau das macht mich stutzig. Daher hoffe ich auf gesammelte Erfahrungen hier.
Danke
__________________
Liebe Grüße
Peter

Mein Donaublog
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.09.2023, 12:49
Benutzerbild von Der Hanseat
Der Hanseat Der Hanseat ist offline
Flotillenadmiral
 
Registriert seit: 12.10.2009
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 2.574
Thanks: 2.253
Erhielt 5.747 mal Danke in 2.122 Beiträgen
Meine Stimmung: gut
Standard

Moin, bin da mal eben hingefahren 30km von mir, kleines Wohngebiet unter der Anschrift, kleines Einfamilienhaus mit kleinen Grundstück, es gibt kein Firmenschild. In unseren Bootsclub kennt man die Firma nicht. Grüsse vom Norden.
__________________
Grüße Gaby + Peter
Mit Zitat antworten
Folgende Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 17.09.2023, 15:44
Benutzerbild von Riedenburgfritz
Riedenburgfritz Riedenburgfritz ist offline
Korvettenkapitän
 
Registriert seit: 12.05.2011
Ort: Rieden
Hafen: Steinberger See
Mein Boot: Kleinkreuzer Flying Cruiser F
Bootsname: Fürchtenichts II
Betriebsstunden aktuelle Saison: 5
Beiträge: 604
Thanks: 1.787
Erhielt 653 mal Danke in 347 Beiträgen
Meine Stimmung: entspannt
Standard Bootsimporteur

wäre ich auch skeptisch! Lediglich ein Bootstyp trotz ansprechender Website aber mit diversen Schreibfehlern, die für mich auf einen TRANSLATOR hinweisen. Ich vermute dahinter lediglich einen Verkaufsagenten für Importboote.
Bei Kauf nur BARZAHLUNG bei Übergabe!
__________________
Meine private Homepage:
www.riedfritz.de
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 17.09.2023, 17:48
Benutzerbild von Wolf b.
Wolf b. Wolf b. ist offline
MODERATOR
 
Registriert seit: 18.11.2008
Ort: nördl. Oberpfalz
Hafen: keiner
Mein Boot: Volksyacht Fishermen, und Kleinboote
Bootsname: Dicke Berta, Lazy
Beiträge: 4.573
Thanks: 9.078
Erhielt 9.193 mal Danke in 3.862 Beiträgen
Meine Stimmung: sonnenschein
Standard

Skeptisch wäre ich auch.
Aber komplett unrealistisch ist der Preis in meinen Augen nicht.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 18.09.2023, 09:03
Benutzerbild von petzeler
petzeler petzeler ist offline
Seekadett
 
Registriert seit: 22.12.2010
Ort: Wien
Hafen: Yachtclub Marchfeld 1887 LU
Mein Boot: Honwave T40 AE
Bootsname: Nasuli
Betriebsstunden aktuelle Saison: 97
Strecke aktuelle Saison: (km) 2100
Beiträge: 48
Thanks: 81
Erhielt 71 mal Danke in 27 Beiträgen
Meine Stimmung: sonnenschein
Standard

Danke für eure Ratschläge. Dass der Hanseat (Gaby und Peter) extra hingefahren sind, finde ich großartig. Auch ich habe mir die Adresse auf Google Streetview angeschaut: Sicher kein Betrieb mit "Wasseranschluss"; da wird man ein bisserl misstrauisch. Dass der Laden auch nicht auf zwei Mails antwortet (einmal Kontaktformular und einmal "normale" email) ist auch irgendwie seltsam. zum Preis: Mein Honwave T30 AE 3. Generation kostet um die 2k€, ein leichter ungebremster Ankänger nochmal einen Tausender und 30 PS Honda sind auch nicht unter 6k€ zu haben. Und für die Topausstattung mit allen Drum und Dran will Weserboats etwas über 7200€.
Der Tip mit Barzahlung ist zweifellos beherzigenswert - wenn es überhaupt zum Kauf kommt...
Danke euch allen
__________________
Liebe Grüße
Peter

Mein Donaublog
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 23.09.2023, 13:48
Benutzerbild von petzeler
petzeler petzeler ist offline
Seekadett
 
Registriert seit: 22.12.2010
Ort: Wien
Hafen: Yachtclub Marchfeld 1887 LU
Mein Boot: Honwave T40 AE
Bootsname: Nasuli
Betriebsstunden aktuelle Saison: 97
Strecke aktuelle Saison: (km) 2100
Beiträge: 48
Thanks: 81
Erhielt 71 mal Danke in 27 Beiträgen
Meine Stimmung: sonnenschein
Standard Und weiter im Text:

Für Weserboats spricht, dass es klein ist und preislich ausgesprochen günstig ist. Dagegen spricht, dass Vorkasse angesichts der Pleiten und Pannen, die allenthalben im Bootsgeschäft passieren, ein absolutes NoGo ist. Aber ich kann ja mal schaun, was Weserboats zu meinem Vorschlag vom treuhänderisch bei einem Anwalt hinterlegten Kaufpreis hält.



Die Alternativen Quicksilver Active Cabin 505 oder gar SBM550 oder Drago sind alle bis zu doppelt so teuer. Auch sind die Boote für meinen Bedarf tendenziell zu groß -> Motorisierung, Gewicht, Spritverbrauch u.v.m. (Mit einem Honda BF30 mach ich 4-5 km / Liter bei einem 60er um die 2km/l - Da wird Flusswandern schon heftig teuer)


Danke jedenfalls für eure Ideen, vielleicht habt ihr ja weitere gute Ratschläge für mich.
Danke
__________________
Liebe Grüße
Peter

Mein Donaublog
Mit Zitat antworten
Folgende Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 24.01.2024, 14:06
Benutzerbild von Paul98
Paul98 Paul98 ist offline
Maat
 
Registriert seit: 23.01.2024
Ort: Kiel
Hafen: Kiel
Mein Boot: Galeon
Bootsname: GiGa
Beiträge: 1
Thanks: 0
Erhielt 0 mal Danke in 0 Beiträgen
Meine Stimmung: entspannt
Standard

Weserboats überzeugt mich vor allem durch seine Kompaktheit und das äußerst attraktive Preis-Leistungs-Verhältnis. Allerdings gebe ich zu bedenken, dass die Vorkasse angesichts der Unsicherheiten im Bootsgeschäft eine gewisse Zurückhaltung auslösen kann. In Anbetracht dessen werde ich prüfen, wie Weserboats zu meinem Vorschlag steht, den Kaufpreis treuhänderisch bei einem Anwalt zu hinterlegen.
Die Alternativen wie Quicksilver Active Cabin 505, SBM550 oder Drago sind allesamt bis zu doppelt so teuer. Zudem neigen sie dazu, für meinen Bedarf etwas zu groß zu sein – sei es in Bezug auf Motorisierung, Gewicht, Spritverbrauch und mehr. Mit meinem Gerät erreiche ich eine beeindruckende Effizienz von 3-5 km pro Liter, während ein 60er lediglich 2 km/l schafft. Das Flusswandern wird somit kostspielig allgemein sllte man beim Boot kaufen in dieser Richtung also aufpassen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Alle Rechte bei Olaf Schuster